News

Mit dem 1. Juli 2022 begann eine neue Ära im Missionshaus Neuenbeken.

Erstmals wurde ein „weltlicher“ Verwaltungsleiter für die Niederlassungen der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut in Deutschland eingestellt.

 

Weiterlesen

Der 1. Juli scheint fast überall ein gewöhnlicher Tag im Kalender zu sein. Aber für die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut ist dieser Tag ein Fest. Ein großes Fest, denn der 1. Juli ist seit jeher das Fest des Kostbaren Blutes Jesu Christi. Das Titelfest unserer Kongregation weltweit!

In den Niederlanden ist es außerdem das Fest des Namens unseres Klosters, denn das Kloster heißt "Missionskloster Heilig Blut". Also, ein großes Fest!

 

Weiterlesen

Nach 63 Jahren verabschieden sich die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut aus der Niederlassung in Maria Veen mit einem Dankgottesdienst.

Weiterlesen

Als der Tag des Pfingstfestes gekommen war, waren alle zusammen am selben Ort. Da kam plötzlich vom Himmel her ein Brausen, wie wenn ein heftiger Sturm daherfährt, und erfüllte das ganze Haus, in dem sie saßen. Und es erschienen ihnen Zungen wie von Feuer, die sich verteilten; auf jeden von ihnen ließ sich eine nieder. Und alle wurden vom Heiligen Geist erfüllt und begannen, in anderen Sprachen zu reden, wie es der Geist ihnen eingab.

Unsere Gemeinschaft in Dänemark wird des Öfteren von Studierenden der Film- und Medienwissenschaften aufgesucht, um für Ihre Abschlussarbeiten ein Filmprojekt über das Ordensleben zu erstellen. Inzwischen wurde ein 5 minütiger Dokumentarfilm erstellt.

Weiterlesen

31 Schwestern aus fünf europäischen Ländern versammelten sich in der Zeit vom 19.04. – 23.04.2022 im Missionshaus Neuenbeken, um die Zukunft der Gemeinschaft in den Blick zu nehmen und zu beraten.

Weiterlesen

Auch die Missionsschwestern vom Kostbaren Blut aus Neuenbeken waren dabei und präsentierten Ihre Spezialitäten.

Weiterlesen

Heute hat Provinzoberin Sr. Pallotti Findenig die neue Leitung unseres Hauses in den Niederlanden eingesetzt. Hausoberin ist Sr. Marie-Benedicte Schildkamp.

Weiterlesen

Für ihre besondere Zivilcourage zeichnet "SOS Mitmensch" mit ihrem diesjährigen Ute-Bock-Preis unsere Sr. Maria-Andreas Weißbacher aus Sr. Maria-Andreas wohnt im Kloster Wernberg (Kärnten) und wird als "mutige Vorkämpferin für den Schutz von Geflüchteten" bezeichnet.

Weiterlesen

So lautet das Motto des diesjährigen Weltgebetstages für geistliche Berufungen.

Die europäische Provinz der Missionsschwestern vom Kostbaren Blut wird am 25. April 2021 – dem 4. Sonntag der Osterzeit – eine Anbetungsstunde für geistliche Berufe halten.

In der Zeit von 16.00-16.30h werden sich Schwestern aus unseren europäischen Niederlassungen per Zoom zu einer gestalteten Gebetsstunde zusammenfinden, von 16.30h-17.00h folgt eine Zeit der stillen Anbetung.