Zurzeit sind rund 735 Schwestern in über 95 Niederlassungen weltweit tätig. Wir leben und arbeiten in vielen Ländern Afrikas, in Nordamerika, Kanada, Papua Neuguinea, Deutschland, Dänemark, Italien, Niederlande, Österreich, Portugal, Korea, Indonesien und auf den Philippinen. Als Missionarinnen bemühen wir uns, wo immer wir sind, die Liebe Gottes, die wir konkret erfahren durften und aus der wir leben, sichtbar zu machen.

Unser Leben ist eine Botschaft der Freude, der Hoffnung und Versöhnung, wo immer wir gerufen sind, dem Leben zu dienen.

„Komm und sieh!“ - das ist unsere Einladung an all jene, die ihre innere Suchbewegung ernst nehmen, die sich ihren eigenen Lebensfragen mutig stellen und dabei gerne Menschen, Orte und Lebensformen kennenlernen möchten – und Frauen mit ähnlichen Fragen und Sehnsüchten.

Farbenfrohes Missionshaus Neuenbeken

Schwestern aus aller Welt kommen nach Neuenbeken

Vom 22. August bis zum 12. September 2022 treffen sich 40 Schwestern aus 19 Ländern zum Generalkapitel im Missionshaus Neuenbeken. Bereits zum dritten Mal - nach 1931 und 2003 - ist das Missionshaus Gastgeber dieser besonderen Veranstaltung, bei der über die Zukunft des Ordens diskutiert und Weichenstellungen für die Tätigkeiten der rund 700 Schwestern weltweit getätigt werden. In Zeiten grosser kirchlicher und gesellschaftlicher Herausforderungen wird die Frage im Mittelpunkt stehen, wie wir Gott und den Menschen dienen und seine frohe Botschaft verkündigen können.

Eine Generalkapitel aus gewählten Vertreterinnen aller Ordensprovinzen ist das höchste Gremium des Ordens, das alle 5 Jahre zusammentritt und auch die neue Generaloberin und ihren Rat wählen wird.

*ORDENSKÜRZEL CPS: CONGREGATIO PRETIOSI SANGUINIS – NAME DER GEMEINSCHAFT AUS DEM LATEINISCHEN